#Skills


Javascript

Javascript durchlebt viele Veränderungen. Beim gegebenen Tempo ist es schwer, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Da Javascript aber gleichzeitig meine Lieblingsdisziplin bildet, macht es trotzdem Spaß! Egal ob React, Vue.js, Mithril oder Node.js: Sie kamen mir alle schon mal unter die Tastatur...

HTML+SCSS

Zusammen mit Javascript bilden HTML und CSS den Dreiklang der Frontendentwicklung; SCSS rundet die Sache ab. Mit einem Auge für Abstände, Farben und einem gezielten Maß an Animationen macht es mir immer wieder Spaß, schöne, saubere & UX freundliche Designs zu entwickeln! Alles responsive & mobile first natürlich...

Cloud

Warum selbst hosten, wenn es andere besser können - z.B. Google. Cloud Computing mit Firestore & Cloud/Serverless Functions bringt das Backend as a Service und verkürzt die Entwicklungszeit. Aber egal ob Google, AWS oder ein einfach Netlify: Es ist ein spannendes Thema!

SQL

Geht es nicht ohne Backend, sind relationale Datenbanken oft nicht verkehrt, um Daten zu speichern. Auch hiermit arbeite ich immer wieder gerne - z.B. um eine API zu entwickeln.

ORM

Queries immer selbst schreiben? Nicht immer notwendig. Ein objektrelationle Mapping erleichtert das Leben für Standardabfragen ungemein und verkürzt die Entwicklungszeit. In Node.js zum Beispiel Sequelize.

REST

Da Frontend und Backend heutzutage meist getrennt werden, findet die Datenübergabe bei mir meist im JSON-Format als Teil einer REST-API statt. Gerade im Javascript-Umfeld bietet sich dadurch eine einfache Schnittestelle, Daten auszutauschen.

#Ich.


Portrait imageIndexPortrait imageIndexPortrait imageIndexPortrait imageIndex

#Über mich.


Email

Zur Schulzeit angefangen mit statischen Webseiten aus reinem HTML, ging es weiter mit Javascript und CSS. Kurz darauf folgte die serverseitige Verarbeitung von Daten mit PHP.

Während des Studiums an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und einer dreijährigen dualen Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung kam der Kontakt zu Java. Dabei wurden sowohl diverse theoretische Paradigmen, als auch der konkrete praktische Einsatz gelernt und vertieft.

Mit diesem Wissen als Basis fiel es von dort an nicht schwer, am Ball zu bleiben. Heutige Trendthemen wie Single Page Applications mittels reaktiver Javascript-Frameworks (z.B. React oder Vue.js), Progressive Webapps, Responsive Design, Mobile Development, RESTfull APIs, & Testing sind keine Fremdwörter geblieben.

Zurzeit bin ich als Frontend-Entwickler bei der Phoenix Reisen GmbH in Bonn angestellt und arbeite dort hauptsächlich am Buchungssystem sowie an Schiff-Apps für Gäste an Bord. Die Entwicklung neuer Features erfolgt in ES6+ mittels reaktiver Javascript-Frameworks sowie diversen npm-Modulen. Styling in Sass bzw. SCSS. Bundling und Buildprozess mit Webpack. Die IT-Struktur unterteilt sich in Microservices (auch in Mikro-Frontends).

Meine Arbeitsweise ist pragmatisch und lösungsorientiert - natürlich nicht auf Kosten der Qualität. Generell stehe ich dem neuen heißen shice, der sich da draußen stetig auftut, interessiert und offen gegenüber.

Zwar suche ich nicht aktiv, bin aber natürlich immer offen für spannende Angebote...

Mit besten Grüßen
Fabian M. Marcus